Aktuelles aus Dänemark und neue Gesetzesinitiative zur Kontrolle von Unternehmen.

Am 12. Mai 2020 verabschiedete das dänische Parlament ein vorgeschlagenes Kontrollpaket, das eine Reihe von Änderungen des dänischen Gesellschaftsrechts beinhaltet, einschließlich des dänischen Gesellschaftsgesetzes.

Alle diese Initiativen verbessern die Möglichkeiten der Behörden, Unternehmen zu kontrollieren und stellen sicher, dass Unternehmen die Regeln des Gesellschaftsgesetzes und Jahresabschlussgesetzes einhalten.

Wenn Sie Gesellschafter oder Mitglied der Geschäftsführung einer dänischen Gesellschaft sind, für die das dänische Gesellschaftsgesetz und Jahresabschlussgesetz gelten, empfehlen wir, Folgendes zu überprüfen:

  • Sind die Information im dänischen Unternehmensregister (CVR) korrekt?
  • Kann das dänische Gesellschaftsamt bei Bedarf einfach und ohne Hindernisse mit der Gesellschaft oder der Geschäftsleitung in Kontakt treten?
  • Sind Passkopien der registrierten Geschäftsführung oder anderer registrierter Personen verfügbar?
  • Kann nachgewiesen werden, dass die Leitung des Unternehmens an der eingetragenen Adresse ausgeübt wird?
  • Kann das Unternehmen unter der im CVR-Register eingetragenen Adresse kontaktiert werden?
  • Werden alle Gesellschaftsdokumente rechtmäßig aufbewahrt (5 Jahre ab Registrierungsdatum)?

Einige der Änderungen sind bereits am 1. Juli 2020 in Kraft getreten. Die Änderungen der Regeln des Gesellschaftsgesetzes treten am 1. Januar 2021 in Kraft.

Wenn Sie neugierig sind, welche Konsequenzen die Gesetzesänderungen haben, finden Sie eine ausführliche Beschreibung im beigefügten Newsletter.

Falls Sie oder Ihr Unternehmen Fragen zur neuen Gesetzgebung haben oder Beratung in anderen Unternehmensangelegenheiten benötigen, helfen wir Ihnen gerne weiter.


 

Inger Stokvad Loft (H)

+45 4031 4182
inger.loft@lead-roedl.dk

 

 

 

 

 

 

Martin Buss Frederiksen

+ 45 4086 5436
martin.frederiksen@lead-roedl.dk

ähnliche Artikel